Innovative Lehrerausbildung für Berlin

Aus Programmatik FDP Berlin
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beschluss des
Landesausschusses
vom 01.06.2010

Die Berliner FDP wird sich dafür einsetzen, dass die Lehrerbildung künftig eine ihrer Bedeutung angemessene Einbettung im Berliner Wissenschaftsbetrieb erhält. Es darf nicht länger hingenommen werden, dass ausgerechnet die Qualifizierung von Lehrkräften ein Schattendasein führt. Die Ausbildung ist derzeit an nahezu allen Fakultäten der Hochschulen angelagert, kann selber jedoch kein eigenes Wirkungszentrum für sich beanspruchen. Gerade weil dem Lehrerberuf eine Schlüsselfunktion für die Entwicklung unseres Landes zukommt, darf es nicht hingenommen werden, dass die Lehrerausbildung ein „fünftes Rad am Wagen der Fachwissenschaften“ bleibt.

Unter dem liberalen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch ist mit der „School of Education“ an der Technischen Universität (TU) München die erste, bislang einzigartige Fakultät für Lehrerbildung ins Leben gerufen worden. Gerade dort, wo es innerhalb des Bildungssystems erhebliche Defizite gibt, wo Schülerinnen und Schüler unter ihren Möglichkeiten bleiben und bei Vergleichsarbeiten schlecht abschneiden, sollte dieser erste Schritt in die richtige Richtung Nachahmung finden.

Deswegen muss der Senat mit den Hochschulen und dem Berliner Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) Verhandlungen aufnehmen, den rechtlichen und finanziellen Spielraum eröffnen, mit dem Ziel, dass sich eine entsprechende Entwicklung auch in Berlin vollziehen kann.