Was nun, Tempelhofer Feld?

Aus Programmatik FDP Berlin
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beschluss des
Landesausschusses
vom 18.11.2014

Die Berliner FDP fordert den Berliner Senat auf, unverzüglich ein Konzept zur Nutzung und zum privat- oder gemeinwirtschaftlichen Betrieb des Tempelhofer Feldes im Rahmen des Ergebnisses des Volksbegehrens zu erstellen und umzusetzen. Der bisher von der „Grün Berlin“ organisierte Betrieb und Unterhalt des Tempelhofer Feldes ist öffentlich auszuschreiben. Hierzu sollten alle interessierten Menschen, Bürgerinitiativen und Unternehmen usw. eingeladen werden, die bereit sind, alle Pflichten (Straßenreinigung, notwendige Pflege der Grünanlagen usw.) zu übernehmen. Im Gegenzug soll der Betreiber das ausschließliche Recht für eine „Unterverpachtung“ für Gastronomie, Konzerte und andere Nutzungen erhalten. Ziel ist ein für den Steuerzahler kostenneutraler Betrieb des Tempelhofer Feldes.